Flussstrand 2018-06-29T10:11:55+00:00

Experiment Flussstrand

Wie gestalten Wasser und Tiere zukünftig die Landschaft? Wie werden Flussauen ökologisch aufgewertet und die Lippe für die Menschen erlebbar?
Geschaffen wurde ein breiter, unbefestigter Flusslauf, der das 2Stromland zukünftig prägen wird.
Mit Inseln, Sandbänken, einem neuen Mäander und mehreren Flutrinnen weist die Lippe heute eine hohe Strukturvielfalt auf. Sie verläuft inmitten einer Aue mit Auenwald und extensiven Rinderweiden.

Durch abwechselnd niedrige und hohe Wasserstände geprägt, verändert sich diese Landschaft ständig.So entsteht ein dynamisches, vielfältiges Auensystem. An zwei Stellen, den sogenannten Flussstränden, soll diese Fülle an Flora und Fauna zugänglich sein.Diese Experimente zur Erlebbarkeit bedürfen keiner intensiven Pflege, –hier können Besucher „Flussnatur“ auf natürliche Weise erfahren und die gestalterische Kraft des Wassers verstehen lernen.

Flussstrände sind Teil einer Landschaft der Zukunft, weil…

  • sie die Biodiversität erhöhen.

  • sie sanfte Naherholungsgebiete schaffen.

  • hier mit Flussdynamik experimentiert wird.

  • durch sie die Fluss- und Auendynamik als Bestandteil unserer Landschaft vermittelt werden kann.

befestigte Lippe

Oberboden Abtrag am Ufer

Kanueinstieg
Flussstrand
Aussichtsplattform
Zugang Weg

Projekt 2STROMLAND

Das 8000 ha große 2Stromland liegt zwischen Lippe und Stever, zwischen Olfen und Haltern am See, zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland. Die Flüsse Lippe und Stever mit ihren Auen prägen das Landschaftsbild.

Kontakt

Projektmanagement:
Landschaftsagentur Plus GmbH
Britta Biermann
Telefon: +49(0)2363-3905-215
E-Mail: kontakt@2stromland.de